Lehrer

Unsere Lehrer sind staatlich ausgebildete Schauspieler, die auf der Bühne und bei Film- und Fernsehen präsent sind.

 

 
   

Ines Bartholomäus

 
 

war nach ihrem Hochschulstudium an der Theaterhochschule in Leipzig und dem danach folgenden zweijährigen Engagement in Dresden vier Jahre als Schauspiellehrerin an der Schauspielhochschule Hans Otto tätig. Seit über zwanzig Jahren spielt sie an den verschiedensten Bühnen, wie Hans Otto Theater, bat Studiobühne, Tribüne u.a. Seit über 10 Jahren ist sie Mitglied des Ensembles der Vagentenbühne und war beispielsweise in Zimmerschlacht und Effi Briest zu sehen.

Ines Bartholomäus arbeitet seit vielen Jahren regelmässig als Coach für Film und Theater und ist hat bereits einige junge Schauspieler erfolgreich auf die Aufnahmeprüfung an Schauspielhochschulen vorbereitet.

 

 
   

Katharina Eckerfeld

 

 

hat an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und am Estudio de teatro Augusto Fernandes in Buenos Aires/ Argentinien Schauspiel studiert.Sie arbeitet seit 2000 als freie Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen. In Die Manns- ein Jahundertroman war sie als Elisabeth Mann zu sehen.

Für ihre Leistung als Theaterschauspielerin bekam sie 2001 ein DAAD- Stipendium für ein ergänzendes Schauspielstudium in Argentinien.

 

   

Nadine Pasta

 

 

Absolventin der renommierten Schauspielschule "Ernst Busch", ist nach mehrjährigem Festengagement in Marburg als freie Schauspielerin und Sprecherin tätig. Parallel zu diversen Theater- und Filmprojekten  arbeitet sie seit ihrer Ausbildung leidenschaftlich gerne als Kinder- und Jugendcoach.

Im Kino war sie zuletzt in dem Drama Vergiss dein Ende und der Komödie Relativitätstheorie der Liebe zu sehen.  

 

   

Dominique Chiout

 

 

spielte bereits im Alter von 10 Jahren am Gießener Theater Ziegelschiff unter der Leitung ihres Vaters. Nach ihrer Ausbildung gastierte sie an verschiedenen Theatern (Berlin, Frankfurtt a. M., Wien) und spielte u.a. Rollen wie Anne in Schreib mich in den Sand, Luise in Kabale und Liebe und das Gretchen im Urfaust. Als Schauspielerin für Film und Fernsehen übernahme sie u.a. Rollen in der Reihe Der Kriminalist und Tom Tykwers Kinofilm Drei.

Seit 2004 arbeitet sie erfolgreich als Schauspielcoach und Dozentin für Schauspiel in München und Berlin.

 

   

Lina Wendel

 
 

Nachdem Lina Wendel bereits als 14 jährige anfing, Theater zu spielen und erste Filmengagements hatte, studierte sie von 1984-1989 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst-Busch". Danach folgten Engagements an Theatern in Halle, Hamburg und Berlin. Während der kontinuierlichen Theaterarbeit erfolgten Besetzungen in mehreren Tatorten, Polizeirufen und vielen diversen TV- und Kinofilmen.

Lina Wendel war mit ihrem Film Sylvia, in dem sie die Hauptrolle übernahm, auf der Berlinale 2013 vertreten.